PREMIERE: MITSOUKO & MITSUKO BY MICHIKAZU MATSUNE

EN

I am happy to be part of the team around Michikazu Matsune’s new performance Mitsouko & Mitsuko, which premieres at Wiener Festwochen.

Premiere: August 25, 2021
Additional dates: August 26-28, 2021

There is Mitsouko Yorisaka, a character from a novel who, against the backdrop of the Russo-Japanese War of 1904/05, falls in love with a British navy officer. And Mitsuko Coudenhove­Kalergi, whose son founded the Paneuropean Union in 1922, the oldest European unification movement. Choreographer and performer Michikazu Matsune was born in Japan, but has been living in Vienna for more than two decades. With his performance Mitsouko & Mitsuko, he spans a narrative arc that encompasses history and fiction, individual biographies and the construction of cultural identities.
The work, as playful as it is meticulous, retraces complex personal entanglements within a global panorama. Continuities and discontinuities emerge. History as an incomplete process: a Japanese actor who, in the silent movie era, becomes Hollywood’s sex symbol; a Jewish actress who, at a time when National Socialism is on the rise, is celebrated as a star on the Viennese stage; the simultaneity of ‘Japonism’ and ‘yellow peril’, of exoticism and resentment. And floating above it all, Mitsouko, a perfume launched in 1919.

ARTISTIC TEAM:

Artistic direction, Performance Michikazu Matsune
Research, Artistic cooperation Miwa Negoro
Video Adina Camhy, Michikazu Matsune
Music Adina Camhy, Camilo Latorre
Rehearsal assistance, Feedback Almud Krejza, Naoki Matsuyama
Production management Franziska Zaida Schrammel

PRODUCTION:

Production Verein Violet Lake
Coproduction Wiener Festwochen
With the support of Goethe-Institut Tokyo, Teatro Nacional D. Maria II (Lisbon), Théâtre Vidy-Lausanne
Funded by Stadt Wien Kultur
Thanks to das weisse haus (Vienna)

DE

Ich freue mich sehr Teil des Teams zu sein rund um die Performance Mitsouko & Mitsuko von Michikazu Matsune, die ihre Premiere bei den Wiener Festwochen feiert.

Premiere: August 25, 2021
Zusätzliche Termine: August 26-28, 2021

Mitsouko Yorisaka, eine Romanfigur, die sich vor dem Hintergrund des Russisch-Japanischen Krieges 1904/05 in einen britischen Marineoffizier verliebt. Und Mitsuko Coudenhove-­Kalergi, deren Sohn 1922 die Paneuropa-Union, die älteste europäische Einigungsbewegung gründet. Mit der Performance Mitsouko & Mitsuko spannt der in Japan geborene, seit mehr als zwei Jahrzehnten in Wien lebende Choreograf und Performer Michikazu Matsune einen Bogen zwischen Geschichte und Fiktion, zwischen individuellen Biografien und der Konstruktion von kulturellen Identitäten. Die ebenso akribische wie spielerische Arbeit zeichnet komplexe persönliche Verstrickungen in einem globalen Panorama nach. Brüche und Kontinuitäten werden sichtbar. Geschichte als unabgeschlossener Prozess: ein japanischer Schauspieler, der in der Stummfilmzeit zu Hollywoods Sexsymbol avanciert; eine jüdische Schauspielerin, die in der Zeit des aufkommenden Nationalsozialismus als Star an den Wiener Theatern gefeiert wird; die Gleichzeitigkeit von „Japonismus“ und „gelber Gefahr“, von Exotismus und Ressentiment. Und über allem schwebt Mitsouko – ein 1919 lanciertes Parfüm.

KÜNSTLERISCHES TEAM:

Künstlerische Leitung, Performance Michikazu Matsune
Recherche, Künstlerische Mitarbeit Miwa Negoro
Video Adina Camhy, Michikazu Matsune
Musik Adina Camhy, Camilo Latorre
Probenassistenz, Feedback Almud Krejza, Naoki Matsuyama
Produktionsleitung Franziska Zaida Schrammel

PRODUKTION:

Produktion Verein Violet Lake
Koproduktion Wiener Festwochen
Mit Unterstützung von Goethe-Institut Tokyo, Teatro Nacional D. Maria II (Lissabon), Théâtre Vidy-Lausanne
Gefördert von Stadt Wien Kultur
Dank an das weisse haus (Wien)