DE

Adina Felicitas Camhy (Graz/Wien) arbeitet und experimentiert an den Schnittstellen verschiedener medialer Ausdrucksformen, von Musik über Sound und Video, Text, Performance, räumlicher Intervention bis hin zu Zeichnung und Druckwerk.

Ausgehend von genauen Beobachtungen des Bestehenden und in narrativen Zugängen widmet sie sich Themen wie Gedächtnispolitik, Repräsentation sowie dem Politischen im Öffentlichen und Privaten. Sie interessiert sich für die Zusammenhänge zwischen gesellschaftlichen Prozessen und gebauten Räumen. Sie arbeitet allein, in Kooperationen und Kollektiven. 2017 erhielt sie den Kunstförderpreis der Stadt Graz.

Studium Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien
Studium der Architektur an der TU Graz und der UPV València (ES)

EN

Adina Felicitas Camhy (Graz/Vienna) works and experiments at the interfaces of various forms of media expression, from music, sound and video, text, performance, spatial intervention to drawing and printed work.

Based on precise observations of the existing and in narrative approaches, she addresses topics such as the politics of memory, representation, and the political in the public and private spheres. She is interested in the connections between social processes and constructed spaces. She works alone, in cooperations and collectives. In 2017 she was awarded the Art Prize of the City of Graz.

Studies of Critical Studies at the Academy of Fine Arts Vienna
Studies of architecture at the TU Graz and the UPV València (ES)